Nadia Hamdan

Loun­ge­ses­sel von West­a­ro: Aus­zei­ten im sty­li­schen Ambi­en­te

29. 05. 2024

Lesedauer: 5 Minuten

Ein wohn­li­cher Look und ein hoher Kom­fort der Möbel sind in Pau­sen- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­zo­nen wesent­lich für den Ent­span­nungs­ef­fekt. Wie das mit einem durch­dach­ten Farb­kon­zept, Seri­en- und son­der­an­fer­tig­ten Loun­ge­ses­seln gelingt, zeigt sich in der neu­en Kan­ti­ne der West­fa­lia Tech­no­lo­gies GmbH & Co. KG.

War­me Erd­tö­ne domi­nie­ren im Kan­ti­nen­be­reich der West­fa­lia Tech­no­lo­gies GmbH & Co. KG, ergänzt durch sty­li­sche Loun­ge­mö­bel in kla­ren For­men und küh­len Far­ben. Für die Sitz­mö­bel zeich­net die West­a­ro Möbel Peter Wäh­len GmbH & Co.KG ver­ant­wort­lich. Die Möbel­ma­nu­fak­tur aus Löh­ne hat sich mit indi­vi­du­el­len, design­ori­en­tier­ten Lösun­gen einen Namen gemacht, die durch einen hohen Kom­fort und eine lang­le­bi­ge Qua­li­tät punk­ten. Das Unter­neh­men stellt Sitz­ge­le­gen­hei­ten für alle Office- und Unter­neh­mens­be­rei­che her, vom ergo­no­mi­schen Dreh­stuhl bis zum sty­li­schen Loun­ge­ses­sel. Zu den Beson­der­hei­ten gehört die Manu­fak­tur­fer­ti­gung: Neben Seri­en­mö­beln rea­li­siert West­a­ro Son­der­wün­sche aller Art, dar­un­ter spe­zi­el­le Bezugs-Optio­nen und kom­plet­te Sitz­mö­bel.

Eben dies waren die Grün­de, wes­halb sich die West­fa­lia Tech­no­lo­gies für die Möblie­rung des neu­en Kan­ti­nen­be­reichs für West­a­ro ent­schied. Der Her­stel­ler von auto­ma­ti­schen Lager- und Logis­tik­sys­te­men ist bereits seit mehr als 50 Jah­ren am Stamm­sitz im west­fä­li­schen Borg­holz­hau­sen ansäs­sig. Ins­ge­samt unter­hält das Unter­neh­men sie­ben Stand­or­te in Euro­pa, Nord- und Süd­ame­ri­ka und beschäf­tigt welt­weit rund 450 Mit­ar­bei­ter.


Har­mo­ni­sches Raum­kon­zept

Im Früh­jahr 2023 zog West­fa­lia Tech­no­lo­gies in ein neu­es Gebäu­de in Borg­holz­hau­sen. Damit ein­her ging auch die Neu­ein­rich­tung der Office-Flä­chen sowie der Kan­ti­ne. „Wo die Beschäf­tig­ten sich zum Essen, zum Aus­tausch und zum Ent­span­nen tref­fen, soll­ten war­me, gemüt­li­che Far­ben, eine auf­ge­räum­te und zugleich moder­ne Optik herr­schen“, erläu­tert Andre­as Ruthe­mey­er von der N+S Büro­cen­ter Gesell­schaft mbH. Das Fach­han­dels­haus aus Espel­kamp zeich­ne­te für die Aus­füh­rung und Lie­fe­rung ver­ant­wort­lich. „Eben­so wich­tig waren eine hohe Benut­zer­freund­lich­keit der Ein­rich­tung sowie eine hohe Qua­li­tät bei fai­ren Prei­sen. Um die Anzahl der Sitz­plät­ze zu erhö­hen und die ver­füg­ba­re Flä­che opti­mal aus­zu­nut­zen, war zudem eine Son­der­an­fer­ti­gung gefragt.“

Die Aus­schrei­bung gewann West­a­ro aus meh­re­ren Grün­den für sich: Die Seri­en-Sitz­mö­bel ent­spra­chen exakt den Vor­stel­lun­gen an kom­for­ta­ble Stüh­le in ästhe­ti­scher Optik. Dar­über hin­aus waren die auf Kun­den­wunsch rea­li­sier­ten indi­vi­du­el­len Lösun­gen ein Argu­ment pro West­a­ro. Für die Kan­ti­nen­aus­stat­tung ent­schied man sich für den Citus-Scha­len­stuhl mit Kufen­ge­stell sowie die Coun­ter-Model­le aus der­sel­ben Rei­he. Die Citus-Serie zeich­net sich durch ein clea­nes, zeit­lo­ses Design mit fili­gra­ner Anmu­tung aus. Dabei sind die Sitz­mö­bel dank ver­stärk­tem Glas­fa­ser­kern extrem sta­bil und las­sen sich platz­spa­rend sta­peln. Die Kunst­stoff­scha­le bie­tet auf­grund des sanft geschwun­ge­nen Designs einen hohen Kom­fort – da kann die Mit­tags­pau­se ger­ne län­ger dau­ern.

Die Scha­len­stüh­le Citus in sanf­tem Grau har­mo­nie­ren per­fekt zum Holz­bo­den und bie­ten opti­ma­len Kom­fort.
Loun­ge­ses­sel Cube und die indi­vi­du­ell gefer­tig­te Sitz­bank
Für eine opti­ma­le Raum­aus­nut­zung fer­tig­te West­a­ro die drei­tei­li­ge Sitz­bank nach Kun­den­wunsch.


Loun­ge­ses­sel mit spe­zi­el­len Sitz­be­zü­gen

Ergän­zend lie­fer­te West­a­ro Loun­ge­ses­sel aus der Cube-Serie. Für die voll­stän­dig gepols­ter­te, abge­run­de­te Sitz­scha­le bie­tet der Her­stel­ler ver­schie­de­ne Fuß­ge­stel­le an. In den Kan­ti­nen­be­reich der West­fa­lia Tech­no­lo­gies fügen sich die Ver­sio­nen mit Vier­arm-Fuß­kreuz opti­mal ein. Die Bezü­ge sind eine Ent­wick­lung der Con­ti­nen­tal AG: Laif Vyp Nap­pa ist ein syn­the­ti­sches Mate­ri­al, das Echt­le­der täu­schend ähn­lich sieht, dabei atmungs­ak­tiv und über­aus robust ist. So ver­eint der Bezug die typi­sche Optik, Hap­tik und lan­ge Lebens­dau­er von Leder und kommt dabei ohne tie­ri­sche Bestand­tei­le aus.

Ergän­zend zu den Scha­len­stüh­len und Loun­ge­ses­seln fer­tig­te West­a­ro eine Sitz­bank nach indi­vi­du­el­len Vor­ga­ben. „Die aus drei Ele­men­ten bestehen­de Bank mit Laif Vyp Nap­pa-Bezug fügt sich per­fekt in das Gesamt­kon­zept ein und har­mo­niert bes­tens mit den Cube-Ses­seln“, betont Ruthe­mey­er. Das liegt nicht zuletzt an dem strin­gen­ten Farb­kon­zept: Die Citus-Scha­len­stüh­le pas­sen mit einem sat­ten Grau­ton per­fekt zu den Tischen und der Boden­ge­stal­tung aus hel­lem Holz. Das dunk­le, küh­le Grau und der war­me Holz­ton schaf­fen eine gemüt­li­che Atmo­sphä­re, wir­ken modern und dabei optisch zurück­hal­tend.

Den sty­lisch und kom­for­ta­bel aus­ge­stat­te­ten Kan­ti­nen­be­reich nut­zen die Mit­ar­bei­ter von West­fa­lia Tech­no­lo­gies heu­te ger­ne: Kom­fort und Design gefal­len eben­so wie die Pro­dukt­qua­li­tät. „Nicht zuletzt zeig­te sich der Kun­de mit der Pro­jekt­aus­füh­rung über­aus zufrie­den“, fasst Ruthe­mey­er zusam­men. „Die Anlie­fe­rung und die Mon­ta­ge ver­lie­fen rei­bungs­los, sodass sich der Zeit­plan exakt ein­hal­ten ließ.“

Aktuelles FACTSmag

Neu auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FACTS Update

Jetzt zum Newsletter anmelden

Partner